Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP säubert Schwarzachufer bei Altdorf

Altdorf. Zum dritten Mal seit 2018 haben sich Aktive der ÖDP aus Altdorf und Umgebung im Rahmen der städtischen Frühlingsreinigung "Altdorf putzt sich raus" besonders dem Schwarzachufer am Südrand des Stadtgebietes angenommen. Die Initiatorin Claudia Kippenberg kennt das Problem des Mülls am Flussufer vor ihrer Haustür. Deshalb fand sie Unterstützung für Ihr Anliegen nicht nur bei ihrem Mann, sondern auch bei anderen ÖDP-Mitgliedern. Gemäß den Vorschriften der Pandemie-Regeln war man getrennt unterwegs und traf sich nur zum Abschluss zum Austausch der "Funde" mit Abstand, Frischluft war ja genug vorhanden.

Zu den Hauptfunden gehörten Plastiksäcke, während die Alkoholika in Form von Flaschen nachgelassen haben. Trotzdem waren es noch genug große Teile: Ein Autoreifen, ein Getränkekasten, ein großer Plastikeimer und vieles mehr. Sorgen machen dem mitbeteiligten Kreisrat Walter Stadelmann die zerfledderten Plastiksäcke, die sich weit verbreitet am Ufer finden. Dagegen war die Umgebung des gut frequentierten Wanderweges relativ sauber, obwohl die Nutzung im Corona-Jahr noch zugenommen hat. Hier bleibt zu beobachten, ob der eine Mülleimer auf der Strecke zwischen Prackenfels und Grünsberg ausreichend ist, auch wenn er häufig geleert wird.