Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Ihr ÖDP-Kreisrat Walter Stadelmann

Wer ist - in wenigen Worten - Walter Stadelmann ?

Ich bin 57 Jahre alt, verheiratet und Vater von drei erwachsenen Söhnen. Nach 25 Jahren Wirken als Diakon im Gesundheitswesen habe ich Anfang 2015 einen deutlichen Schnitt gemacht und in der Flüchtlingsarbeit angefangen. Hier bin ich nun in Rummelsberg für geflohene Menschen zuständig, die ich als Hausleitung und Asylsozialdienst betreue. Seit Anfang 2020 habe arbeite ich mich in meine neue Halbtagsstelle in der gesundheitlichen Versorgungsplanung ein. Dabei geht es darum, Menschen mit Behinderung ihre Selbstbestimmung zu ermöglichen, in dem sie mit Unterstützung vorsorglich Planungen für Notfälle und die letzte Lebensphase erstellen.

Wie sieht Ihre bisherige politische Tätigkeit aus ?

Nach berufspolitischem Engagement für die Pflege und Rehabilitation bin ich seit 2000 Mitglied der ÖDP und gleich aktiv in die Vorstandsarbeit im Nürnberger Land eingestiegen. Zwischen 2004 und 2014 war ich acht Jahre lang Kreisvorsitzender, seitdem bin ich Stellvertreter. Daneben übe ich seitdem das Amt des Bezirksvorsitzenden der ÖDP Mittelfranken aus und arbeite auf Bundesebene im Arbeitskreis Asyl und Integration der ÖDP mit.


Wo liegen Ihre persönlichen Interessen- und Arbeitsschwerpunkte?

Ich bin auf dem Bauernhof aufgewachsen und habe mich wie mein Bruder schon früh mit dem ökologischen Landbau beschäftigt. Mein Hauptziel ist, unseren Nachkommen einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen. So zu leben, dass Zukunft bleibt. Das heißt, die Förderung einer nachhaltigen, bäuerlichen Landwirtschaft, die auch unsere Kulturlandschaft ganz wesentlich prägt.

In den letzten 8 Jahren habe ich mit meiner Frau 6 Fahrradurlaube in Mitteleuropa unternommen und seit 5 Jahren bin ich auch im Dienst hauptsächlich mit dem Fahrrad unterwegs. Deshalb setze ich mich für einen sanften Tourismus auch im Nürnberger Land ein und für einen Ausbau der Infrastruktur und des Öffentlichen Nahverkehrs.


Die ÖDP Nürnberger Land verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen