Ich fliege in den Urlaub

Ulrike Wagner, Vorstandsmitglied im Kreisverband Nürnberger Land, über Klimaschutz und die Reise von Greta Thunberg

 Ich fliege in den Urlaub

Oh je, oh je. Was für ein schlechtes Gewissen mir das bereitet! Immerhin fliege ich nicht mehr halb so oft, wie zu den Zeiten, als ich es geschäftlich getan habe. Aber trotzdem! Heutzutage noch fliegen? Ich schäme mich.

Schämen sich die Leute eigentlich auch, die Greta dazu gebracht haben, in die USA zu segeln? Publikumswirksam klimaneutral. Um dann letzten Endes dafür zu sorgen, dass 6 Leute in die USA fliegen müssen, um das Segelschiff zurückzubringen. Da fällt mir ein: der Prinz, die ganze Crew, wenn die das Schiff nicht nach Hause segeln, wie kommen die dann zurück? Und Greta und ihr Vater, bleiben die für immer in den USA?

Greta ist ein kluges Mädchen. Ich hoffe, sie wird mit derselben Sturheit, die diese Bewegung hervorgebracht hat, dafür sorgen, dass dieser Public-Relation Apparat entlassen wird. Oder, wenn sie vernünftig sind, tun ihre Eltern das. Muss es wirklich so sein, dass eine Bewegung, die so sinnvoll ist und so vielversprechend begonnen hat, so plump und enttäuschend ihrer Basis beraubt wird? Ich kann nur hoffen, das Gretas Mitstreiter der FfF über der nun folgenden Kritik stehen, in der Sache keine Kompromisse machen und sich nicht vor irgendeinen anderen kommerziellen Karren spannen lassen.  


Die ÖDP Nürnberger Land verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen