DEM ERSTEN SCHNELLBUS MÜSSEN WEITERE FOLGEN

Kommentar des ÖDP-Kreisvorstandes zum Ausbau der Buslinien

Der Vorstand des ÖDP Kreisverbandes hat sich bei seinem Treffen in Winkelhaid über den ersten Schnellbus im Landkreis gefreut, der ab 1. September von Altdorf nach Lauf fahren soll. "Das ist ein erster Schritt im Hinblick auf unser Nahverkehrskonzept und wir freuen uns, dass der Landkreis das aufgegriffen hat" so der Kreisvorsitzende Norbert Spiegel. Vor allem, weil durch die Direktverbindung manche Fahrten günstiger werden, ist das eine gute Werbung für den
Öffentlichen Nahverkehr. Damit können hoffentlich manche Fahrten einzeln besetzter Auto überflüssig gemacht werden. Und für die Bürger aus dem südlichen Landkreis kann sich der Fahrtweg in die Kreisstadt verkürzen, weil nicht mehr der Umweg über Nürnberg gemacht werden muss. Trotzdem bleibt noch Einiges zu tun, bis im Landkreis ein zukunftsfähiger ÖPNV mit gutem Anschluss auch der ländlichen Regionen entstanden ist. "Ein wichtiger Baustein auf diesem Weg ist für mich eine gut getaktete Direktverbindung von Altdorf nach Hersbruck, die einen Zwischenstopp an der Frankenalbklinik Engelthal macht," ergänzt der Stellvertretende Kreisvorsitzende Walter Stadelmann. Das Haus auf der grünen Wiese braucht durch eine bessere Anbindung keine weiteren Flächen mehr zubetonieren und gleichzeitig kann durch eine höhere Auslastung der Busse die Strecke rentabler werden." Die ÖDP will den Prozess weiter unterstützen und deshalb auch ihre Ideen nächstes Jahr direkt in den Kreistag einbringen.


Die ÖDP Nürnberger Land verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen