Verbesserungen für Schule, Pflege und Versorgung

Der Landesparteitag der ÖDP in Hirschaid hat mit der bisher größten Delegiertenzahl sein Programm für den Landtag beschlossen: 100 gute Gründe ÖDP zu wählen. Dabei konnten die Delegierten aus dem Nürnberg Land sehr zufrieden am Schluss mit abstimmen, denn sie hatten ihre Anregungen mit eingebracht. Kreisvorsitzender Norbert Spiegel sind die kurzen Wege zur Schule für Grundschüler wichtig. Außerdem müssen bei der Hilfsmittelversorgung älterer Menschen die fachlichen Standards verbessert werden. Hier hatte Schatzmeisterin Franziska Stadelmann als Pflegeberaterin eingebracht, dass entsprechend geschulte Fachpflegekräfte solche Hilfsmittel auch verordnen dürfen, weil sie die Patienten und ihren Bedarf gut kennen.

Dem Stellvertretenden Kreisvorsitzenden Walter Stadelmann ist aus 25 Jahren Erfahrung im Gesundheitswesen wichtig, die Position der Pflege auch wirklich zu stärken. Nicht mit einer bürokratischen Behörde á la Söder oder einen machtlosen Gremium, wie es Gesundheitsministerin Huml eingeführt hat. Nur mit einer Pflegekammer kann die berufspolitische Position und Qualifikation der größten Mitarbeitergruppe im Gesundheitswesen durchgreifend und nachhaltig verbessert werden. Hier hat die CSU bisher immer vor den mächtigen Arbeitgeberverbänden gekuscht. Das muss nun vorbei sein. Am 14. Oktober ist die Gelegenheit, diese Verbesserungen für Schule, Pflege und Versorgung für ganz Bayern Wirklichkeit werden zu lassen.


Zurück

Die ÖDP Nürnberger Land verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen