10.12.2017

ÖDP nominiert Norbert Spiegel für den Landtag


Lauf. In der Nominierungsversammlung hat der ÖDP-Kreisverband einstimmig den Alfelder Betriebswirt und 1. Vorsitzenden Norbert Spiegel für den Landtag aufgestellt.

In seiner Vorstellungsrede erklärte er, dass ihm nach kritischer Prüfung ein Wirtschaftssystem für das Gemeinwohl zum Anliegen geworden ist. Gleichzeitig bewegt Spiegel das Eintreten für eine saubere Politik, das die ÖDP beispielhaft durch den Verzicht auf Firmenspenden vorlebt.

Der 50-jährige fünffache Familienvater ist seit 2014 erster Vorsitzender des ÖDP-Kreisverbandes und Herausgeber der kreiseigenen Mitgliederzeitung. In der Vergangenheit hat er sich durch verschiedene Initiativen für die Region eingesetzt: 2011 forderte er durch den Einsatz von wiederaufbereitetem Asphalt Geld zu sparen und die Umwelt zu schonen. 2013 war er Vertreter der ÖDP bei der Gründung der Bunten Liste Bürgerdemokratie, bis der Kreisverband zwei Jahre später nach einer Mitgliederbefragung dort wieder austrat. Aktuell will sich Norbert Spiegel dafür einsetzen, dass Glyphosat in Bayern gestoppt wird.